Und nun?

Hallo liebe Gäste, Freunde und Kollegen,

 

vor ein paar Wochen das erste Statement und nun schon das zweite, leider.

Geplant war, diesen Sonntag den Volksgarten wieder zu öffnen. Dann kam letzte Woche unser Wasserschaden in der grünen Emma dazu, welcher eine Komplettrenovierung inklusive Bautrocknung nach sich zieht. Wir müssen die grüne Emma für ca. 10 Wochen schließen. Als wäre nicht alles schon schrecklich genug, kriegen wir also noch mal ein paar Steine in den Weg gelegt.

 

Aber sei es drum, es muss ja weitergehen. Muss es das wirklich? Kann es nur unser einziges Ziel sein, den Volksgarten wieder zu öffnen unter unheimlich schlechten Voraussetzungen?

 

Wir haben gerechnet, beraten, gestritten und uns fragend angesehen. Was wir nie hatten, waren ehrliche positive Gedanken. Ich kann mir alles schön reden, Zahlen hübsch aufs Papier bringen, mir Strategien überlegen, von Worst Case Szenarien sprechen und meinen Mitarbeitern das Gefühl geben, wir schaffen das! Aber bin ich dann ehrlich zu mir? Treffe ich Bauch- oder Kopfentscheidungen? Was mir in letzter Zeit unheimlich schwergefallen ist, ist es einen kühlen Kopf zu bewahren.

 

Seit Beginn von Corona ging es steil bergab. Was mit Optimismus und Aufbruchstimmung begann, endet in Verzweiflung und Frust. Lieferdienst, Aktionen und viele andere Ideen verpufften und brachten nicht den gewünschten Erfolg, leider. So können und dürfen wir nicht weitermachen. Wir werden nun einen anderen Weg gehen.

 

Wir werden den Volksgarten vorerst nicht öffnen. Wir werden ihn dann wieder öffnen, wenn sich die Stimmung und Gesetze wieder dahingehend verändert haben, dass ein Besuch im Volksgarten ein angenehmes Erlebnis ist.

 

Ich liebe das, was ich tue, jeden Tag aufs Neue. Nichts wäre mir lieber, als fix und fertig in der Küche zu stehen und nicht zu wissen, wie man die nächsten Bons noch abarbeiten soll. Leider ist das aber gerade nicht der Fall. Stattdessen quäle ich mich mit Versicherungen und Gesetzen herum, die ich nicht verstehe und die ich oftmals nicht nachvollziehen kann. Aber eigentlich zählt gerade nur eins, die Jobs meiner Kollegen zu sichern und das werden wir schaffen.

 

Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende!

 

Alexander Wieprecht

 

 

 

 

 

 

Keine Rolle spielen dabei meine persönlichen Ansichten oder die meiner Kollegen. Weder mir noch meinen Kollegen steht es zu, Entscheidungen unserer Regierung zu bewerten und mal unter uns, ich bin froh, dass ich diese Entscheidungen nicht treffen muss.

 

Wir haben versucht, ganz sachlich eine Entscheidung im Sinne des Unternehmens zu treffen unter Berücksichtigung alle Regeln und momentan geltender Gesetze.

 

Leider war uns dies nicht möglich. Immer wieder endeten die Gespräche in emotionalen Auseinandersetzungen.

 

Um es mal ganz deutlich zu schreiben: Mir und all unseren Mitarbeitern geht die momentane Situation unheimlich auf die Nerven, sie macht uns hilflos und wir haben keine Ahnung, was uns am Ende des Weges erwartet.

 

Obwohl wir immer positiv gestimmt sind, kreative Ideen haben und der Zusammenhalt enorm ist, haben wir einfach Angst. Angst vor dem, was kommt. Angst vor dem, was mit unserem gesunden Unternehmen passiert.

 

Genauso Angst haben wir am Montag zu öffnen. Angst vor Gesetzen, die wir nicht verstehen. Angst vor Haftungen, die wir nicht überblicken können. Angst vor wirtschaftlichem Misserfolg und Angst davor, dass alles, was wir uns aufgebaut haben den Bach runtergeht. Aber Angst ist ein schlechter Berater, dass wissen wir.

 

Ich muss Ihnen aber leider mitteilen, dass wir unseren geliebten Volksgarten am Montag nicht öffnen werden und auch nicht am Dienstag.

 

Wir konnten keine einstimmige Entscheidung treffen, bei der wir die Folgen, egal in welcher Hinsicht, absehen können um einen „halbwegs“ normalen Betrieb zu gewährleisten, der am Ende auch noch wirtschaftlich ist.

 

Wir werden die nächsten Tage nutzen, um uns Gedanken zu machen, wie wir die ab Montag geltenden Regeln einhalten können und Ihnen trotz allem einen angenehmen und sicheren Aufenthalt gewährleisten können.

 

Unsere Kantine, der Lieferdienst im Volksgarten und die grüne Emma haben wie gewohnt weiterhin für Sie geöffnet.

 

Heute ist nicht aller Tage, wir kommen wieder, keine Frage!

 

Impressum

Datenschutzerklärung

Haftungsausschluss

 

© Alexander Wieprecht 2019